Podiumsdiskussion: UN-Wirtschaftsrat oder G-20?

Mit den andauernden Verwerfungen auf den internationalen Finanzmärkten und der globalen Rezession sind die Rufe nach strengeren Regeln für die Weltwirtschaft, mehr Global Governance und kraftvollere Institutionen lauter geworden. Einige fordern eine Erneuerung vorhandener Einrichtungen, andere erhoffen sich mehr Kontrolle durch eine Ausweitung der G-8 zur G-20, und wiederum andere sprechen von der Notwendigkeit eines UN-Wirtschaftsrats.

Bundespräsident Köhler plädierte jüngst für eine Stärkung der Vereinten Nationen, die der „wichtigste und legitime Ort für eine kooperative Weltpolitik“ seien. Anfang Januar hatte Bundeskanzlerin Merkel einen UN-Wirtschaftsrat gefordert, angesiedelt neben dem Sicherheitsrat, als Ersatz für den Wirtschafts-und Sozialrat; der keine prägende Kraft für die Ordnung der Weltwirtschaft besitzt. Gemeinsam mit dem britischen Premierminister setzt sie sich aber auch für eine neue „globale Architektur“ ein, die im Rahmen der nächsten G-20-Runde besprochen werden soll.

Ob sich durch das Ersetzen der G-8 durch eine G-20 mehr Legitimität und Global Governance im Wirtschaftbereich erreichen lässt, ist fraglich. Seit Jahrzehnten werden viele Vorschläge diskutiert, um die internationalen Finanz- und Wirtschaftsinstitutionen zu stärken, damit sie ihrer globalen Aufgabe tatsächlich gerecht werden. Führt die aktuelle Krise zu einem Reformschub? Was ist heute wirklich nötig? Darüber möchten wir wenige Tage vor dem nächsten G20-Treffen, am 2. April in London stattfindet, diskutieren.

Das Podium besteht aus:
Prof. Dr. Klaus Hüfner, Mitglied des DGVN-Präsidiums
Dr. Inge Kaul, Mitglied des DGVN-Präsidiums, Hertie-School of Governance
Ingrid-Gabriela Hoven, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Prof. Dr. Peter-Tobias Stoll, Georg-August-Universität Göttingen

Moderation: Prof. Dr. Thomas Bruha, DGVN-Vorsitzender

Beim anschließenden Getränkeempfang werden wir Professor Dr. Klaus Hüfner zum 70. Geburtstag gratulieren.

Anmeldung per Online-Formular


Einladung als PDF

Veranstalter

DGVN

Veranstaltungsadresse

Gobelin-Saal im Alten Rathaus der Stadt Bonn
Am Markt
53111 Bonn