Aktuelle Entwicklungen der deutschen VN-Politik am Standort Genf

 

 

Dr. Reinhard Schweppe ist seit August 2007 Ständiger Vertreter bei dem Büro der Vereinten Nationen und den anderen internationalen Organisationen in Genf. Zuvor war der Jurist unter anderem im Auswärtigen Amt in Bonn und in den Deutschen Botschaften in Pretoria/ Kapstadt sowie in Washington und New Delhi tätig. von 2003 bis 2007 war Dr. Schweppe außerdem Deutscher Botschafter in Warschau.
Zum vollständigen Lebenslauf

Beim DGVN-Mittagsgespräch "Globale Politik" wird Botschafter Schweppe über die neusten Entwicklungen deutscher UN-Politik am Standort Genf berichten. Neben dem Amt des Hohen Kommissars für Menschenrechte, einem Teil des UN-Sekretariats, sind dort zahlreiche Spezialorgane und Sonderorganisationen der Vereinten Nationen angesiedelt (u.a. der Hohe Flüchtlingskommissar UNHCR, die Internationale Arbeitsorganisation ILO, die Weltgesundheitsorganisation WHO und die Weltorganisation für Meteorologie WMO). Knapp ein Jahr nach Beginn seiner Genfer Tätigkeit wird der Botschafter über seine Erfahrungen vor ort und die deutschen Aktivitäten in diesen Organisationen sprechen. Ein weiterer Schwerpunkt seines Vortrags wird die Einschätzung von Arbeits- und Funktionsweise des seit 2007 reformierten UN-Menschrechtsrats sein.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Vorsitzenden der DGVN, Prof. Dr. Thomas Bruha. Der Vortrag beginnt um 12.30 Uhr. Zuvor laden wir ab 12:00 Uhr zu einem kleinen Imbiss.



Online Anmelden

Einladung als PDF

 

Veranstalter

DGVN

Veranstaltungsadresse

dbb-Forum
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin

Nähe U-Bahn-Station Französische Strasse