Tourismus - Chancen und Risiken für nachhaltige Entwicklung?

Beginn Datum
Di, 7. März 2017
Beginn Uhrzeit
13:30 Uhr
Ende
16:30 Uhr

Anlässlich des internationalen Jahres des Nachhaltigen Tourismus für Entwicklung lädt die DGVN zu einer Veranstaltung mit dem Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO), Taleb Rifai, und einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft über die Potenziale und Risiken von Tourismus bei der Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung ein. 

Der Tourismus ist weltweit einer der bedeutensten Wirtschaftszweige - kaum eine andere Branche birgt so viele Chancen und Risiken für nachhaltige Entwicklung. Nach Zahlen der UNWTO kommt er für etwa 10% des globalen Bruttosozialprodukts auf und ist weltweit für etwa jeden elften Job verantwortlich, wobei sich unter den Beschäftigten überdurchschnittlich viele Frauen finden. Gerade in Ländern mit wenig anderen Einkommensmöglichkeiten wie beispielsweise kleinen Inselentwicklungsstaaten kann nachhaltiger Tourismus wichtige Impulse für Entwicklung geben - und außerdem zur Stärkung kultureller Werte, Wertschätzung der natürlichen Umwelt und zur Völkerverständigung beitragen.

Auf der anderen Seite sieht die Realität vielerorts anders aus: Tourismus bringt zahlreiche große Herausforderungen für nachhaltige Entwicklung mit sich. So kommen die Gewinne in der Tourismusbranche selten bei den Menschen vor Ort an oder leiden die Beschäftigten unter schlechten Arbeitsbedingungen. Außerdem verursacht Tourismus Umweltverschmutzung und gefährdet insbesondere der Flugverkehr den Klimaschutz. Was also zeichnet einen wirklich nachhaltigen Tourismus aus? Welchen Beitrag kann er zur Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung leisten? Und welchen Beitrag leisten die Vereinten Nationen und insbesondere die UNWTO zur Förderung von nachhaltigem Tourismus?

Zu diesen und weiteren Fragen möchte die DGVN am 7. März 2017 kurz vor Beginn der weltgrößten Tourismusmesse ITB in Berlin mit der UNWTO wie auch Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft ins Gespräch kommen. An der  Veranstaltung werden auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines zivilgesellschaftlichen Dialogforums zu nachhaltigem Tourismus, das am Rande der Messe ITB von der Organisation TourismWatch durchgeführt wird, teilnehmen und über ihre Erfahrungen aus der Praxis berichten:

 

Programm

Empfang und Imbiss

Begrüßung

  • Detlef Dzembritzki, DGVN-Vorsitzender

Keynote-Speech (auf Englisch)

  • Taleb Rifai, Generalsekretär der Welttourismusorganisation (UNWTO)

Podiumsdiskussion:

  • Christine Plüss, Geschäftsführerin arbeitskreis tourismus & entwicklung (akte)
  • Dirk Glaesser, Direktor des Programms für Nachhaltige Entwicklung der UNWTO
  • Moderation: Oliver Hasenkamp, DGVN-Generalsekretariat

Kurz-Inputs aus der globalen Zivilgesellschaft (auf Englisch):

  • Matías Bosch, Juan Bosch Foundation, Universidad APEC, Dominikanische Republik
  • Sumesh MangalasseriKabani – the other direction, Kabani – Community Tourism, Indien

 

Zu Beginn der Veranstaltung wird ein Empfang und ein Imbiss angeboten. Das inhaltliche Programm beginnt um 14:00. Eine Simultanübersetzung (deutsch/englisch) wird angeboten.

Bitte melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.

Veranstalter
Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.
Veranstaltungsadresse
Scandic Hotel Berlin Potsdamer Platz
Tagungszentrum, 3. Etage
Gabriele-Tergit-Promenade 19
10963 Berlin

S1, S2, S25 Potsdamer Platz & U2 Mendelssohn-Bartholdy-Park
Ort
Berlin