1991 - 2000

2000

12.-15. Dezember
Die Konvention gegen grenzüberschreitendes, organisiertes Verbrechen wird auf einer Konferenz in Palermo, Italien, unterzeichnet

31. Oktober
Der Sicherheitsrat fordert in seiner Resolution 1325 die Staaten erstmals auf, Frauen bei der Konfliktbewältigung und beim Aufbau des Friedens auf allen Entscheidungsebenen zu beteiligen, und die Bedürfnisse von Frauen und Männern gleichermaßen zu berücksichtigen

6.-8. September
In New York findet der "Millennium-Gipfel" der UN mit 189 Ländern vertreten durch ihre Staats- und Regierungschefs statt. Sie verabschieden die Millenniums-Erklärung der UN.

5.-6. September
Sondersitzung der Generalversammlung "Women 2000" zur Umsetzung der Ergebnisse der 4. Welfrauenkonferenz in Peking ("Peking+5")

1999

6. Oktober
Die Generalversammlung nimmt ein Zusatzprotokoll zur UN- Frauenrechtskonvention an, mit dem erstmalig ein individuelles Beschwerdeverfahren eingeführt wird

27.-28. September
Sondersitzung der Generalversammlung zur Umsetzung des Aktionsprogramms der Weltkonferenz über nachhaltige Entwicklung der kleinen Inselstaaten unter den Entwicklungsländern

19.-30. Juli
In Wien findet die 3. Konferenz zur Erforschung und friedlichen Nutzung des Weltraums (UNISPACE III) statt

25. Mai
Annahme zweier Zusatzprotokolle zum "Übereinkommen über die Rechte des Kindes" durch die Generalversammlung, mit dessen Hilfe Kinderhandel, Prostitution und Pornografie sowie dem Einsatz von Kindern in bewaffneten Konflikten entgegengewirkt werden soll

1998

10. Dezember
50. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

17. Juli
Die Konferenz der Bevollmächtigten nimmt das Statut zur Gründung des Ständigen Internationalen Strafgerichtshofs an, mehr...

1997

11. Dezember
Verabschiedung des Kyoto-Protokolls, das erstamlig den Vertragstaaten verbindliche Ziele zur Senkung klimaschädlicher Treibhausgase vorschreibt. (Damit ist das erste weitreichende Instrument für den Klimaschutz geschaffen.)

3.-4. Dezember
Die Konvention zum Verbot von Anti-Personenminen wird in Ottawa, Kanada, unterzeichnet ("Ottawa-Convention")

29. April
Die Chemiewaffenkonvention tritt in Kraft, mehr...

1. Januar
Kofi Annan (Ghana) wird neuer UN-Generalsekretär

1996

26. Dezember
Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung tritt in Kraft, mehr.. .

13.-17. November
Welternährungsgipfel in Rom, Italien, mehr...

10. September
Die Generalversammlung nimmt den "Vertrag über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen" (CTBT) an

3.-14. Juni
II. Internationale Konferenz der Vereinten Nationen über menschliche Siedlungen (HABITAT II) in Istanbul, Türkei

Januar
UNAIDS nimmt seine Arbeit auf. Die neuartige Struktur schließt UN-Organisationen, Regierungen sowie NGO-Vertreter ein.

1995

24. Oktober
50-jähriges Jubiläum der Vereinten Nationen

4.-15. September
4. Weltfrauenkonferenz in Peking, mehr...

11. Juli
Erstürmung der UN-Schutzzone Srebrenica (Bosnien-Herzegowina) durch serbische Truppen. Etwa 8000 muslimische Männer, Jungen und Greise werden ermordet. Die UN-Friedenstruppe unternimmt nichts. Es ist der schlimmste Massenmord in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg.

6.-12. März
Weltgipfel für soziale Entwicklung in Kopenhagen, mehr...

1994

5.-13. September
Weltkonferenz über Bevölkerung und Entwicklung in Kairo

April - Juli
In nur 100 Tagen werden bei einem Völkermord in Ruanda etwa 800.000 Menschen ermordet. Die UNO konnte dies nicht verhindern.

23. Juni
Südafrika nimmt nach 24 Jahren wieder seinen Sitz in der Generalversammlung ein. Zuvor hatte der Sicherheitsrat das Waffenembargo und andere Restriktionen gegenüber Südafrika aufgehoben

12.-15. April
Die Welthandelskonferenz in Marrakesch, Marokko, beschließt die Gründung der Welthandelsorganisation (WTO)

1993

14.-25. Juni
Weltmenschenrechtskonferenz in Wien

1992

17. Juni
Generalsekretär Boutros-Ghali legt die "Agenda für den Frieden" vor.

3.-14. Juni
Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro (UNCED)

24. April
Der Sicherheitsrat beschließt die Entsendung einer UN-Friedenstruppe nach Somalia (UNSOM)

21. Februar
Der Sicherheitsrat beschließt die Entsendung einer UN-Schutztruppe in das ehemalige Jugoslawien (UNPROFOR)

31. Januar
Das erste Treffen des Sicherheitsrates auf der Ebene der Staats- und Regierungschefs in New York beauftragt den Generalsekretär, eine Empfehlung zur vorbeugenden Diplomatie auszuarbeiten.

1991

3. Dezember
Der Ägypter Boutros Boutros-Ghali wird zum neuen UN-Generalsekretär gewählt.

17. Januar
Beginn der Offensive der Alliierten Einheiten zur Befreiung Kuwaits (2. Golfkrieg) auf Grundlage der Sicherheitsratsresolution Nr. 678

1. Januar
Beginn der 4. Entwicklungsdekade