1971 - 1980

1980

Zweite UN-Frauenkonferenz in Kopenhagen, Dänemark

1979

18.12.
Die Generalversammlung nimmt das Übereinkommen zur Beseitigung der Diskriminierung der Frau an

1975

19.6. - 2.7.
Im Rahmen des Internationalen Frauenjahres wird die erste UN-Frauenkonferenz in Mexiko abgehalten

1974

9.4.
6. Sondersitzung der UN-Generalversammlung; Forderung der Entwicklungsländer nach einer »Neuen Weltwirtschaftsordnung«

13.11.
Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) wird von der Generalversammlung als die "einzige legitime Vertretung des palästinensischen Volkes" anerkannt

12.12.
Verabschiedung der »Charta der wirtschaftlichen Rechte und Pflichten der Staaten« durch die Generalversammlung

14.12.
Die Generalversammlung definiert in der Resolution 3314 (XXIX) den völkerrechtlichen Begriff der »Aggression«

16.12.
Die Generalversammlung beschließt, die Republik Südafrika (RSA) wegen ihrer Rassenpolitik von den weiteren Sitzungen und Abstimmungen der Versammlung auszuschließen. Erst 20 Jahre später, am 24.6.1994, kann die RSA nach der Wahl von Nelson Mandela zum Präsidenten ihren Sitz wieder einnehmen

17.12.
Auf Empfehlung der Welternährungskonferenz 1974 wird der Welternährungsrat (WFC) gegründet

1973

18.9.
Die Deutsche Demokratische Republik und die Bundesrepublik Deutschland werden in die Vereinten Nationen aufgenommen.

24.9.
Durch Charta-Änderung wird die Zahl der Mitglieder des Wirtschafts- und Sozialrats von 27 auf 54 erhöht.

1972

15.12.
Gründung des UN-Umweltprogramms (UNEP) als Resultat der ersten Welt-Umweltkonferenz in Stockholm

1971

1.1.
Beginn der 2. Entwicklungsdekade der UN

25.10.
Der Sitz Chinas in den Vereinten Nationen wird von der Generalversammlung der Volksrepublik China zuerkannt