Deutschlands Beiträge zur Finanzierung des UN-Systems – Aktualisierung der Daten

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Informationen über die Finanzbeiträge Deutschlands an das System der Vereinten Nationen (UN-System). Dabei handelt es sich um Zeitreihen ab dem Jahr 1991, dem Jahr nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Allerdings entstand in den letzten Jahren in vielen Fällen eine Aktualitätslücke.

Diese Lücke soll jetzt geschlossen werden. Im März 2016 beschloss daher der Vorstand,  Prof. Klaus Hüfner, Mitglied des Präsidiums der DGVN, zu bitten, möglichst sämtliche Daten-Reihen bis einschließlich 2015 zu aktualisieren. Diese Arbeit kann jedoch nur schrittweise erfolgen, da die verschiedenen Institutionen des UN-Systems ihre Jahresberichte 2015 zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Laufe  dieses Jahres veröffentlichen.

Auch in der überarbeiteten Fassung erfolgen zum besseren Verständnis für jede UN-Institution zunächst einleitende Anmerkungen. Der größte Teil der Statistiken wird den Veröffentlichungen der UN-Institutionen entnommen, wobei die Quellen jeweils angegeben werden. Daher erfolgen auch die jeweiligen Angaben in US-Dollar.

Die aufgeführte Gliederung stellt den Bezugsrahmen dar, innerhalb dessen die Analyse einzelner UN-Institutionen erfolgen soll. Dabei wird folgende Einteilung vorgenommen:

Teil I. Vereinte Nationen, unterteilt in ordentlichen Haushalt, Friedensoperationen und Gesamtdarstellungen,

Teil II. Ausgewählte UN-Fonds und -Programme (Spezialorgane) sowie Gesamtdarstellungen,

Teil III. Sonderorganisationen plus Gesamtdarstellungen und

Teil IV. Gesamtdarstellungen des UN-Systems

In diesem Portal erfolgt eine schrittweise Aktualisierung. (Stand: April 2016)