DGVN-Veranstaltungen zum Jubiläum

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen hat das 70. UN-Jubiläum im Jahr 2015 zum Anlass für zahlreiche Veranstaltungen genommen. Podiumsdiskussionen, Fachtagungen, Mittagsgespräche und Festreden: Hier finden Sie eine Übersicht über vergangene und noch kommende Events rund um das Gründungsjahr.

Podiumsdiskussion in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Podiumsdiskussion zum 70. UN-Jubiläum
Präventiv handeln, Zivilgesellschaft und lokale Akteure einbeziehen

Seit ihrer Gründung haben die Vereinten Nationen einen weiten Weg zurückgelegt. Ihr Engagement umfasst eine Vielzahl an Blauhelmmissionen, diverse Abrüstungs- und Rüstungskontrollinitiativen sowie ein weltweites Eintreten für die friedliche Entwicklung und die Friedenskonsolidierung. Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums kommt in Berlin ein hochrangig besetztes Podium zusammen, um einen kritischen Blick auf die Weltorganisation und ihre Rolle als Wahrer des internationalen Friedens zu werfen. Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Gespräch mit Bundespräsident Joachim Gauck zum 70. Jubiläum der Vereinten Nationen und zum 10. Jubiläum des Jugenddelegierten-Programms

Nicht nur für die Vereinten Nationen ist 2015 ein Jubiläumsjahr, auch das deutsche UN-Jugenddelegierten-Programm hat Grund zu feiern. Zum 10. Jahrestag lud Bundespräsident Joachim Gauck die jugendlichen Vertreterinnen und Vertreter am 31. August 2015 zu einem Gespräch in die Villa Hammerschmidt in Bonn ein. 70 Jahre nach der Gründung der Weltorganisation diskutierte er mit den Jugendlichen über aktuelle Herausforderungen und die deutsche Rolle in den Vereinten Nationen. Einen Bericht zum Gespräch finden Sie hier

Die Zukunft der UN: Mittagsgespräch mit Andreas Zumach

Am 23. September 2015 stellte der Journalist Andreas Zumach in Berlin bei einem Mittagsgespräch in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Menschenrechte sein neues Buch „Globales Chaos – machtlose UNO: Ist die Weltorganisation überflüssig geworden?“ vor. Der Autor arbeitet seit 1988 als UNO-Korrespondent mit Sitz in Genf für die Berliner tageszeitung (taz), die Zürcher Wochenzeitung (WOZ), Die Presse in Wien sowie für weitere Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten. Sein neues Buch beschäftigt sich im Jubiläumsjahr mit der Frage, wie die Vereinten Nationen in Zukunft handlungsfähig bleiben können, wie sie reformiert werden müssten und welche UNO die Welt eigentlich braucht. Hier gelangen Sie zum Veranstaltungsbericht.

Logo 70 Jahre UN

Fachtagung: 70 Jahre Vereinte Nationen – Legitimität, Krise, Potentiale

Die DGVN-Fachtagung am 8. und 9. Oktober 2015 nahm das Jubiläum zum Anlass, Rolle und Funktion der Vereinten Nationen und der deutschen UN-Politik in einer unübersichtlich gewordenen Weltordnung zu analysieren und Empfehlungen zu erarbeiten. Die einzelnen Panels beschäftigten sich unter anderem mit den Herausforderungen für die Sicherheits- und Menschenrechtspolitik sowie für die Entwicklungs- und Umweltpolitik. Besonders im Fokus stand außerdem die Frage nach der demokratischen Kontrolle und Legitimität der UN-Politik, sowohl global als auch in Deutschland. Weitere Informationen über die Veranstaltung finden Sie hier.

Foto von Horst Köhler bei einer Rede.

Festrede von Bundespräsident a.D. Horst Köhler zu 70 Jahre Vereinte Nationen

Die Vereinten Nationen sind die wichtigste und immer noch zukunftsweisende Konsequenz aus den Grauen zweier Weltkriege. Daran erinnert am 21. Oktober 2015 um 19 Uhr die Rede von Bundespräsident a.D. Horst Köhler in der im 2. Weltkrieg zerstörten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin. Der Festakt zum 70. Gründungsjubiläum der UN wird musikalisch begleitet von Alexander Archangelskij am Klavier und Alexander Tischbirek am Saxophon, unter anderem mit der Hymne der Vereinten Nationen von Pau Casals. Hier gelangen Sie zur Anmeldung für die Veranstaltung.

 

 

Diese Seite wird laufend aktualisiert und durch Berichte der vergangenen Veranstaltungen ergänzt. Einen Überblick über alle Angebote der DGVN finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.