Forest Stewardship Council (FSC)

Der Forest Stewardship Council (FSC) oder Waldbewirtschaftungsrat wurde 1993 von Umweltorganisationen, Vertretern einheimischer Volksgruppen und Unternehmen der Forst- und Holzwirtschaft als weltweite, unabhängige und gemeinnützige Organisation gegründet. Mit dem Zertifizierungsverfahren wird eine nach strengen Kriterien kontrollierte Bewirtschaftung der Wälder gefördert, um unkontrollierte Abholzung, Verletzung von Menschenrechten und Belastung der Umwelt zu vermeiden. Papiere mit FSC-Siegel stammen also aus nachhaltiger Forstwirtschaft und garantieren den verantwortungsvollen Umgang mit dem Rohstoff Holz. Der FSC stellt international gültige Prinzipien und Kriterien für eine umweltgerechte, sozialverträgliche und wirtschaftlich tragbare Waldbewirtschaftung auf. Diese werden in jedem Land – mit Rücksicht auf die nationalen Gegebenheiten – entsprechend angepasst.  Der FSC wird u.a. vom World Wildlife Fund (WWF), vom internationalen Zusammenschluss von Umweltorganisationen "Friends of the Earth" und von Greenpeace empfohlen.