Vorschläge für Themenschwerpunkte 2018

Auch in diesem Jahr bitten wir Sie um Ihre Vorschläge für thematische Schwerpunkte, die im kommenden Jahr die Arbeit der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen bestimmen und den Rahmen für die Projekte und Aktivitäten des Vereins bilden. Alle Mitglieder und Gremien der DGVN sind aufgerufen, bis zum 31. Mai 2017 ihre Vorschläge für thematische Schwerpunkte beim Generalsekretariat einzureichen. Wie im letzten Jahr sollten die Vorschläge möglichst konkret sein.

Bei Fragen und Anmerkungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Themenvorschlag für das Jahr 2018
Mitgliedschaft

Themenvorschlag

Mein Thema ist:

Fokusthema
Fokusgebiet
Querschnittsthema

*Zum Hintergrund:

Für das Jahr 2017 hat der Bundesvorstand auf Grundlage Ihrer zahlreichen, anregenden Vorschläge beschlossen, die Verbindung zwischen Kriegen und Flucht, das Themenfeld Agenda 2030 und Klimawandel sowie Fragen der Gendergerechtigkeit zu Schwerpunktthemen zu machen. Das Thema Jugendpartizipation zieht sich dabei als Querschnitt durch alle Schwerpunkte.

Die Themenfindung im letzten Jahr hat gezeigt, dass die drei Säulen „Frieden und Sicherheit“, „Nachhaltige Entwicklung“ sowie „Menschenrechte“ ihren festen Platz in der Arbeit unserer Gesellschaft haben. Zukünftig soll innerhalb dieser Säulen ein jährlich wechselnder Fokus gesetzt werden. Beispielsweise könnte man sich insbesondere auf die Bedeutung der Krisenprävention konzentrieren, Fragen der Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland hervorheben oder speziell Kinderrechte in den Blick nehmen.

Außerdem möchten wir einen jährlich wechselnden spezifischen thematischen Schwerpunkt außerhalb der Säulen, gerne auch als Querschnittsthema setzen. Ein thematischer Schwerpunkt wäre beispielsweise „Die Vereinten Nationen und Wirtschaft“.

Wir bitten Sie also für das Jahr 2018 um einen Vorschlag für einen Fokus innerhalb der drei Säulen unserer Arbeit oder für einen eigenen spezifischen thematischen Schwerpunkt außerhalb der drei Säulen.