Internationales Jahr der Genossenschaften 2012

Internationales Jahr der Genossenschaften 2012

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften ausgerufen. Die Generalversammlung begründete ihren Beschluss in Resolution 64/136 damit, dass „Genossenschaften in ihren verschiedenen Formen die breitestmögliche Mitwirkung aller Menschen an der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung fördern, zu einem wichtigen Faktor dieser Entwicklung werden und zur Beseitigung der Armut beitragen“. Genossenschaften würden außerdem einen wichtigen Beitrag zum Erreichen internationaler Ziele im Bereich des Siedlungs- und Wohnungswesen, der Förderung von Frauen, der Nahrungsmittelversorgung oder des nachhaltigen Wirtschaftens leisten.

weiterlesen

Genossenschaften - Für alle was dabei!

Zum Internationalen Jahr der Genossenschaften will die DGVN Genossenschaften mehr in den Mittelpunkt rücken und ein Bewusstsein für deren soziale und nachhaltige Arbeit schaffen.  Es soll gezeigt werden, dass Genossenschaften keine abstrakten Zusammenschlüsse im fernen Nirgendwo sind, sondern sinnvolle Alternativen für alle in unserem Umfeld. Wir stellen mehrere Genossenschaftstypen an ausgewählten Beispielen vor, z.B.

Greenpeace Energy

taz. die tageszeitung

Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft

GLS Bank

Internationaler Tag der Genossenschaften am 7. Juli

Ban Ki-moon ruft zur Unterstützung auf

Am 7. Juli findet der Internationale Tag der Genossenschaften statt. Dieser wird alljährlich am ersten Samstag im Juli begangen. Gerade in diesem Jahr nimmt dieser Tag einen besonderen Platz ein: Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2012 zum internationalen Jahr der Genossenschaften erklärt. Dadurch soll auf die weltweite Bedeutung von Genossenschaften aufmerksam gemacht werden.

weiterlesen

Botschaft des UN-Generalsekretärs zum Internationalen Tag der Genossenschaften

Ban Ki-moon © UN Photo/Eskinder Debebe

Am internationalen Tag der Genossenschaften wollen wir darauf hinweisen, wie Genossenschaften durch ihr Wirken die Welt ein Stück besser machen.- vor allem durch nachhaltige Entwicklung, soziale Integration und faire Arbeit.

Genossenschaften stärken ihre Mitglieder und die Gemeinschaft. Sie engagieren sich für Ernährungssicherheit und verbessern die Chancen für kleine landwirtschaftliche Betriebe. Dadurch sind sie besser auf lokale Gegebenheiten abgestimmt und dienen als Motor lokalen Wachstums. Durch die Bündelung von Ressourcen entstehen Synergieeffekte in den Bereichen Information, Finanzierung und Technologie. Die den Genossenschaften zugrunde liegenden Werte wie Selbsthilfe, Gleichheit und Solidarität sind zudem ein Wegweiser in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Genossenschaften sind außerdem bei der Unterstützung von indigenen Gemeinschaften erfolgreich und bieten Arbeitsmöglichkeiten für Frauen, Jugendliche, Personen mit körperlicher Beeinträchtigung und anderen Menschen, die Diskriminierung und Marginalisierung ausgesetzt sind.

Auch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat deutlich gemacht wie widerstandsfähig alternative Finanzinstitutionen wie genossenschaftlich organisierte Banken und Kreditvereinigungen sind.

Im aktuellen Internationalen Jahr der Genossenschaften ermutige ich deswegen alle Beteiligte und Interessierten, das Bewusstsein für diese Arbeit zu stärken und Genossenschaften überall zu unterstützen. Durch ihren Dienst an der Würde des Menschen und die globale Solidarität sind Genossenschaften für eine bessere Welt unersetzlich.

Kurzfilm "Die Genossenschaften"

Quelle: www.genossenschaften.de/kurz-film-die-genossenschaften

Themenseite des Dt. Genossenschaftsverbands

Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung des Internationalen Jahres der Genossenschaften 2012 (Foto: genossenschaften.de)