Neuerscheinungen Bevölkerung

Zwei neue UN-Basis-Informationen: Die Vereinten Nationen und Bevölkerungsfragen (Nr.49) & Etappen der UN-Geschichte (Nr. 50)

Titelseiten der UN-Basis-Informationen 49 und 50

Die Titelseiten der neuen Basis-Infos Nr. 49 & Nr. 50

Ausgabe 49 der UN-Basis-Informationen  nimmt die Bevölkerungsdynamik im 21. Jahrhundert in den Blick und analysiert Auswirkungen von gestiegener Lebenserwartung, von Migration, Flucht und von Verstädterung. Zudem stellt sie Meilensteine in der internationalen Bevölkerungspolitik sowie die wichtigsten UN-Organisationen vor, die sich mit Bevölkerungsfragen befassen.

Ausgabe 50 der UN-Basis-Informationen ist die aktualisierte Neuauflage einer älteren Ausgabe. Zum 70. Geburtstag der Vereinten Nationen nehmen wir die Etappen von der Gründung der Weltorganisation, über den Ost-West-Konflikt und den Versuch, nach Ende des Kalten Krieges eine neue Weltordnung zu schaffen, bis hin zu aktuellen Problemen und Herausforderungen unter die Lupe. Eine „UN-Chronik“, die die wichtigsten Ereignisse von den Anfängen bis heute darstellt, rundet die Publikation ab.

Die Vereinten Nationen und Bevölkerungsfragen (Nr. 49)

„Viele Jahrhunderte lang ist die Weltbevölkerung nur sehr langsam gewachsen. Vor allem aufgrund von Nahrungsmittelknappheit und schlechter medizinischer Versorgung waren die Kindersterblichkeit hoch und die Lebenserwartung gering. So lebten Anfang des 20. Jahrhunderts nur ungefähr eineinhalb Milliarden Menschen auf der Erde. Rasante Verbesserungen bei der Nahrungsmittelproduktion und der Gesundheitsversorgung führten zu einem Jahrhundert mit starkem Bevölkerungswachstum. Inzwischen haben die Geburtenraten weltweit abgenommen und die Zahl der Neugeborenen pro Jahr ist annähernd stabil. Gleichwohl wird das Wachstum der Weltbevölkerung wegen der früheren hohen Geburtenraten aber weiter anhalten. Die Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen (United Nations – UN) schätzt, dass die Weltbevölkerung bis 2050 von derzeit 7,2 Milliarden auf 9,6 Milliarden Menschen anwachsen wird. Nach hohen Prognosen könnten es sogar nahezu elf Milliarden werden.“

Etappen der UN-Geschichte (Nr. 50)

„Im Jahr 2015 begehen die Vereinten Nationen (United Nations - UN) ihren 70. Jahrestag. Als Produkt der Interessenlage der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs wurde die Weltorganisation 1945 in erster Linie geschaffen, um den Weltfrieden zu wahren. Die UN haben in ihrer Geschichte verschiedene Phasen durchlaufen, die im Folgenden grob nachgezeichnet werden: Der Ost-West-Konflikt, die Entkolonialisierung, der Nord-Süd-Konflikt, die Zunahme an Bürgerkriegen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und die wachsende Bedrohung durch den internationalen Terrorismus sind die Rahmenbedingungen für das Wirken der Weltorganisation. In allen Etappen galt: Die Vereinten Nationen sind nur so wirksam und handlungsfähig, wie die Mitgliedsstaaten es ihnen ermöglichen.“

Wurde Ihr Interesse geweckt? Alle UN-Basis-Informationen stehen als PDF zum Download bereit oder können in gedruckter Form bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • UN-Basis-Informationen 49
    Silvia Popp, Steffen Angenendt

    UN-Basis-Informationen 49 Die Vereinten Nationen und Bevölkerungsfragen

  • "Alle lieben eine gute Dürre"

    Der indische Journalist P. Sainath stellt Menschen statt Zahlen in den Mittelpunkt. Sein Buch "Everybody loves a good drought" hat sich zu einem Klassiker der entwicklungspolitischen Literatur entwickelt. In einem Interview erläutert er, was sich in Indien seit Erscheinen des Buches 1996 verändert hat. mehr

  • "Alle lieben eine gute Dürre"

    Der indische Journalist P. Sainath stellt Menschen statt Zahlen in den Mittelpunkt. Sein Buch "Everybody loves a good drought" hat sich zu einem Klassiker der entwicklungspolitischen Literatur entwickelt. In einem Interview erläutert er, was sich in Indien seit Erscheinen des Buches 1996 verändert hat. mehr