DGVN-Nachrichten

Wanderausstellung: Vereinte Nationen – Geschichte, Gegenwart, Zukunft

Wanderausstellung, Jena

Auftakt der bundesweiten Wanderausstellung „Vereinte Nationen“ in Leipzig

DGVN startet Tour im Neuen Augusteum

Ab dem 20. Mai 2016 präsentiert der Landesverband Sachsen, Sachsen-­Anhalt und Thüringen der Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) im Neuen Augusteum der Universität Leipzig die Wanderausstellung „Vereinte Nationen“. Die gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt entwickelte Ausstellung wurde erstmalig im Oktober 2016 zum Jubiläum „70 Jahre Vereinte Nationen“ im Lichthof des Berliner Amtssitz von Bundesaußenminister Steinmeier gezeigt. 

„Wir freuen uns, dass Leipzig den Auftakt einer Tour bildet, die durch ganz Deutschland führen wird“, erklärt der Bundesvorsitzende der DGVN Detlef Dzembritzki. „Die Vereinten Nationen sind die einzige universelle Organisation zur Friedenssicherung durch internationale Zusammenarbeit und zur Schaffung kollektiver Sicherheit. Sie zu stärken ist unsere gemeinsame Aufgabe“.

Wanderausstellung, Jena

Anschaulich zeigt die Ausstellung nicht nur Strukturen und Akteure in der 70-jährigen Geschichte, sondern erläutert auch die heutigen Herausforderungen für die Weltorganisation. „Überall auf der Welt sind UN-­Mitarbeitende täglich im Einsatz für eine bessere Zukunft aller Menschen“ so der Vorsitzende des Landesverbandes Kai Ahlborn, „Die Palette der Aufgaben reicht dabei von Friedensicherung über Humanitäre Hilfe und Nachhaltige Entwicklung bis zum Menschenrechtsschutz. All dies zeigt auch die Ausstellung. Wir hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr Menschen für die UN begeistern oder als DGVN-Mitglied für eine starke UN sogar aktiv werden möchten“.

Gemeinsam mit ihren Landesverbänden, zahlreichen Bundestagsabgeordneten und vielen lokalen Initiativen bringt die DGVN die Errungenschaften der UN nun bundesweit in die Fläche. Geplant sind u.a. Ausstellungsstationen in Jena, Halle, Bonn, Berlin, Dresden, Karlsruhe und Freiburg, im Sauerland, in Tiengen (BaWü) sowie in Münster.

In Leipzig ist die Ausstellung vom 20.05.2016 bis zum 04.06.2016 täglich von 07:00-­21:00 Uhr im Neuen Augusteum, Universität Leipzig, zu sehen. Der Eintritt ist kostenlos.

Interesse: 

Sollten Sie sich ebenfalls dafür interessieren, die Ausstellung in Ihrer Gegend zu zeigen, so freuen wir uns über Ihre Nachricht

Helga Neumann Tel: (030) 259375-20 / E-Mail: info@dgvn.de

Das könnte Sie auch interessieren

  • Lakhdar Brahimi

    ››Keine Krise ist wie eine andere‹‹ Rede des Sonderberaters des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, anläßlich der Verleihung der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille durch die DGVN, am 8. Juli 2004 in München (Auszüge)

    Der Völkerbund nach dem Ersten Weltkrieg war nicht sehr erfolgreich. Sind die Vereinten Nationen nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgreicher? Sie sind noch am Leben, das ist sicher, und sie haben bisher sehr viel mehr getan. Aber haben sie genug getan? Wahrscheinlich nicht. Können die Vereinten Nationen in Zukunft mehr tun? Ich glaube schon, und tatsächlich müssen sie es auch. mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 2/2002

  • Joschka Fischer

    50 Jahre Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen Rede des deutschen Außenministers auf dem Festakt der DGVN am 19. März 2002 in Berlin

    Zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens feierten mit den Mitgliedern der DGVN im März in der deutschen Hauptstadt das 50-jährige Bestehen der Gesellschaft und blickten gemeinsam mit dem Bundesaußenminister auf die am 10. Mai 1952 in Heidelberg erfolgte Gründung zurück. Willkommen geheißen wurden die Gäste vom DGVN-Vorsitzenden Klaus Dicke, der unter den Anwesenden auch die früheren… mehr