Presseinformationen UN-Aktuell

Vorankündigung: Bericht über die Menschliche Entwicklung 2007

Menschliche Entwicklung und Klimawandel

Klimawandel ist die größte Herausforderung, vor der die Menschheit zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht. Hier zu versagen, würde einen beispiellosen Rückschlag für die menschliche Entwicklung bedeuten. Der im Herbst erscheinende Bericht über die menschliche Entwicklung 2007 des UN-Entwicklungsprogramms UNDP erläutert, weshalb wir weniger als eine Dekade haben, unseren Kurs zu ändern und zu beginnen, im Rahmen unseres globalen Kohlenstoffbudgets zu leben.

Der weltweit geschätzte UNDP-Bericht erklärt, inwiefern die menschliche Entwicklung durch Klimawandel gefährdet ist und gefährdete Menschen in eine Abwärtsspirale von Entbehrungen drängt. Weil Klimawandel ein globales Problem mit globalen Ursachen und Wirkungen ist, fordert er eine globale Antwort und das Handeln der Länder auf Basis ihrer jeweiligen historischen Verantwortung und Fähigkeiten.

Die vergangenen Jahre haben die Dringlichkeit eines wachsenden Konsenses zum Klimawandel bestätigt. Regierungen auf der ganzen Welt haben die alarmierenden Zeichen gesehen. Dass die globale Erwärmung eng mit menschlichem Handeln verbunden ist,  wird in der Wissenschaft kaum noch bestritten. Auch aus wirtschaftlicher Perspektive ist das Ergreifen von Maßnahmen überzeugend: Die Kosten von Untätigkeit werden bei weitem die Kosten von zielgerichteten Bekämpfungsmaßnahmen übersteigen. Bisher bleibt die Politik hinter Wirtschaft und Wissenschaft zurück. Auf kollektiver Ebene versagen die Regierungen der Welt, mit der durch den Grad der Bedrohung geforderten Dringlichkeit zu handeln. Die ärmsten Länder der Welt und die ärmsten Menschen werden die Hauptlast des Klimawandels tragen, wenn nicht gehandelt wird.

1990 geschaffen, hat der Bericht über die menschliche Entwicklung verschiedenste Themen erforscht, darunter Geschlechtergerechtigkeit, Demokratie, Menschenrechte, Globalisierung, kulturelle Freiheit und Wasserknappheit. Menschliche Entwicklung heißt, die Menschen selbst in das Zentrum von Entwicklung zu stellen. Sie handelt davon, dass Menschen ihre Potentiale verwirklichen können, sich ihre Wahlmöglichkeiten erhöhen und sie die Freiheit erlangen, das Leben zu führen, für das sie sich entscheiden.

Der Bericht über die menschliche Entwicklung 2007 erscheint im November und wird von der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen in deutscher Sprache herausgegeben.

Human Development Reports 2002-2006

Das könnte Sie auch interessieren

  • Das Cover des Berichtes über die menschliche Entwicklung 2007 und 2008 zeigt einen orangenen Erdball mit roter Farbe ummalt

    Verheerende Entwicklungsrückschläge durch Klimawandel

    Neuer UNDP-Bericht über die menschliche Entwicklung zum Thema Klimawandel erschienen Der Klimawandel gehört zu den größten Herausforderungen, vor denen die Menschheit zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht. Hier zu versagen, würde einen beispiellosen Rückschlag für die menschliche Entwicklung bedeuten. Denn die Hauptlasten treffen die ärmsten Menschen und die ärmsten Länder am… mehr

  • Migration als Anpassungsstrategie

    Durch den Klimawandel könnten sich in Zukunft die Lebensbedingungen in verschiedenen Teilen der Welt deutlich verschlechtern. Migration ist eine der Anpassungsoptionen – in verschiedener Hinsicht. Dies geht aus dem neuen “Bericht über die menschliche Entwicklung 2009“ (“Human Development Report“ – HDR) hervor, der am 5. Oktober 2009 in Berlin vorgestellt worden ist. mehr

  • Migration als Anpassungsstrategie

    Durch den Klimawandel könnten sich in Zukunft die Lebensbedingungen in verschiedenen Teilen der Welt deutlich verschlechtern. Migration ist eine der Anpassungsoptionen – in verschiedener Hinsicht. Dies geht aus dem neuen “Bericht über die menschliche Entwicklung 2009“ (“Human Development Report“ – HDR) hervor, der am 5. Oktober 2009 in Berlin vorgestellt worden ist. mehr