DGVN-Nachrichten

Thomas Bruha neuer DGVN-Vorsitzender

Der Bundesvorstand der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) hat Prof. Dr. Thomas Bruha zum neuen Vorsitzenden gewählt. Thomas Bruha ist Professor für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht und Direktor am Institut für Internationale Angelegenheiten der Universität Hamburg sowie am Institut für Integrationsforschung des Europa-Kolleg-Hamburg. Seit 1999 ist er stellvertretender DGVNVorsitzender.

Er folgt dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten und Staatsminister im
Auswärtigen Amt Dr. Christoph Zöpel nach, der den Vorsitz nach über 3jähriger
ehrenamtlicher Tätigkeit an der Spitze der DGVN niedergelegt hat, um sich intensiver anderen Aufgaben widmen zu können. Die Vorstandsmitglieder dankten Christoph Zöpel ausdrücklich und würdigten sein Engagement für die Gesellschaft.


Die DGVN versteht sich als Bindeglied zwischen den Vereinten Nationen und der deutschen Öffentlichkeit. Sie besteht seit 55 Jahren und verfolgt das Ziel, eine breite gesellschaftliche Basis für die Politik der Weltorganisation zu schaffen und das Bewusstsein für die Tätigkeiten der Vereinten Nationen zu schärfen. Diese Aufgabe erfüllt die DGVN auf vielfältige Weise. Die zweimonatlich erscheinende Zeitschrift VEREINTE NATIONEN informiert mit Analysen, aktuellen Berichten und Dokumentationen über das gesamte Aufgabenspektrum der Vereinten Nationen. Zahlreiche weitere Publikationen beziehen Stellung zu aktuellen Fragen oder erläutern Fakten zu Struktur und Arbeitsweise der Vereinten Nationen und ihrer Sonderorganisationen. Um das politische Lobbying für die Werte und Ziele der UN voranzutreiben, organisiert die DGVN regelmäßig Tagungen und Gesprächskreise und trägt so gleichzeitig zur politischen Bildung bei.

Prof. Dr. Thomas Bruha

Kontakt:
Dr. Beate Wagner, DGVN-Generalsekretärin
030-259375-0, www.dgvn.de