DGVN-Nachrichten

Nachruf auf Bernhard Neugebauer

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen trauert um ihr langjähriges Mitglied Botschafter a.D. Dr. Bernhard Neugebauer, der am 14. Oktober 2015 verstorben ist. Bernhard Neugebauer war von 1973 bis 1978 Stellvertretender Ständiger Vertreter der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) bei den Vereinten Nationen in New York. Anschließend war er Vizeaußenminister und Vorsitzender der UNESCO-Kommission der DDR (1978–1990). Als im Oktober 1990 die DDR-Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen mit dem Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland endete, war es Neugebauer, der den Abschiedsbesuch beim damaligen UN-Generalsekretär Javier Pérez de Cuéllar abstattete.

 

Neugebauer, geboren am 29. Januar 1932 in Glatz (Niederschlesien), studierte Rechtswissenschaften an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften Potsdam-Babelsberg und Internationale Beziehungen in Moskau. Schon 1953 trat er in den Diplomatischen Dienst ein. Im Laufe seiner beruflichen Karriere war er u.a. Leiter der Abteilungen UNO bzw. Internationale ökonomische Organisationen im Außenministerium der DDR, 1963-1966 arbeitete er an der Ständigen Vertretung der DDR bei der regionalen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen in Genf, um dann schließlich 1973-1978 zur Ständigen Vertretung der DDR bei den Vereinten Nationen in New York zu gehen, bevor er von 1978 bis 1990 der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR war.

Neugebauer und Eisele während der Podiumsdiskussion
Dr. Bernhard Neugebauer auf der Tagung der DGVN "40 Jahre Deutschland in den Vereinten Nationen" im September 2013.

Neugebauer hat sich nach der Wiedervereinigung aktiv mit der Außen- und UN-Politik der DDR auf Podien und in schriftlichen Beiträgen kritisch auseinandergesetzt, unter anderem beim Verband für Internationale Politik und Völkerrecht e. V. Berlin, beim Berliner Komitee für UNESCO-Arbeit, beim Forschungskreis Vereinte Nationen und vielfach auch bei der DGVN. Zuletzt hat er noch an einem Beitrag für ein Buch über die Geschichte der UN-Gesellschaften in den beiden deutschen Staaten gearbeitet.

Die DGVN wird Bernhard Neugebauer als kritischen Geist und als engagierten Verfechter der Vereinten Nationen in guter Erinnerung behalten.