UN-Aktuell

Erik Solheim wird neuer UNEP-Exekutivdirektor, Patricia Espinosa neue UNFCCC-Generalsekretärin

© UN Photo/Devra Berkowitz, UN Photo/Rick Bajornas

© UN Photo/Devra Berkowitz, UN Photo/Rick Bajornas

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat entschieden, den Norweger Erik Solheim zum neuen UNEP-Exekutivdirektor und die Mexikanerin Patricia Espinosa zur neuen UNFCCC-Generalsekretärin zu ernennen

Patricia Espinosa, die im Sommer die Leitung des UN-Klimasekretariats UNFCCC in Bonn von Christiana Figueres übernimmt, hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in den internationalen Beziehungen, mit Menschenrechtsschutz und Klimawandel. Von 2006 bis 2012 war sie die Außenministerin Mexikos und leitete in dieser Funktion die Klimaverhandlungen in Cancún im Jahr 2010. Seit 2012 ist sie Botschafterin Mexikos in Deutschland.

Nachfolger des bisherigen aus Deutschland stammenden Exekutivdirektors des UN-Umweltprogramms Achim Steiner wird Erik Solheim. Solheim war bis 2012 Entwicklungsminister Norwegens und leitet seit 2013 den Ausschuss für Entwicklungshilfe der OSZE. Für seine Arbeit zu Umwelt und Klima erhielt er die UNEP-Auszeichnung "Champion of the Earth".

Der von Deutschland unterstützte Kandidat für die Nachfolge von Achim Steiner, der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Jochen Flasbarth, konnte sich nicht durchsetzen. Nach dem Abgang von Steiner gibt es damit mit Willi Lemke, dem Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung, nur noch einen hochrangigen deutschen Angestellten im Range eines Untergeneralsekretärs bei den Vereinten Nationen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Birgit Lode

    COP-21, Paris Auf dem Weg zu einem bindenden Klimaabkommen für alle

    Wird 2015 das Jahr der Nachhaltigkeit? Im September 2015 wollen die Vereinten Nationen globale Nachhaltigkeitsziele verabschieden, Ende des Jahres kommen sie zu einer weiteren Klimakonferenz in Paris zusammen. Ein neues, für alle Staaten verbindliches Abkommen ist geplant, das der globalen Erwärmung Grenzen setzt. Es soll anstelle des im Jahr 2020 auslaufenden Kyoto-Protokolls treten und die… mehr

  • Birgit Lode

    Klimawandel und Völkerrecht – Schnittstellen und aktuelle Fragen

    Besprechung des Buches: Oliver C. Ruppel/Christian Roschmann/Katharina Ruppel-Schlichting (Hrsg.), Climate Change: International Law and Global Governance, Baden Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2013 mehr

  • Frank Kürschner-Pelkmann

    UN-Basis-Informationen 54 Das UN-Klimaabkommen von Paris