DGVN-Nachrichten

Engagement gewinnt

Das Bild zeigt die ersten Preisträger 2013.

Die ersten Preisträger 2013. Foto: DGVN-Landesverband Baden-Württemberg

Auch in diesem Jahr vergibt die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) zusammen mit der Klimaschutz + Stiftung den DGVN Jugend-Friedenspreis 2013. Durch den Preis sollen Schüler, Azubis, Studenten oder auch bereits arbeitende junge Menschen ausgezeichnet werden, die sich im weiten Themenbereich der Ziele der Vereinten Nationen (UNO) durch innovatives und besonderes Engagement auszeichnen.
Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 30.06.2013 verlängert. Eigenbewerbungen oder Nominierungen sind über das Online-Formular auf www.jugendfriedenspreis.de  möglich.
Nachdem der Preis im vergangenen Jahr erstmals vergeben wurde, entwickelte das Organisationsteam ein neues Konzept. Neben dem landesweiten Wettbewerb in Baden-Württemberg gibt es nun DGVN Jugend-Friedenspreis-Ausschreibungen an Schulen und Universitäten. Schulen und Universitäten, die Interesse an einem eigenen Wettbewerb in Ihrer Institution haben, können sich jederzeit über die Homepage melden.
Die ersten Preisträger wurden bereits im April und Mai ausgezeichnet.  An der Freien Waldorfschule Markgräflerland in Müllheim im Markgräflerland wurde der Preis in den Klassen seitens der Lehrerschaft vorgestellt und im Anschluss an die Bewerbungsfrist eine Jury aus jeweils zwei Schülern pro Klasse gebildet.
In der Jurysitzung konnten die Schülerinnen und Schüler vollkommen selbstständig diskutieren und darüber entscheiden, welches Projekt aus ihren eigenen Reihen sie selbst für preiswürdig erachten. Der DGVN Jugend-Friedenspreis wurde wenige Tage danach auf dem Frühlingsfest der Schule überreicht.
Daneben wurden an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg die Studenteninitiative Zugvögel e.V. mit dem DGVN Jugend-Friedenspreis ausgezeichnet Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen Menschen aus außereuropäischen Ländern einen einjährigen Aufenthalt in Deutschland zu ermöglichen.
Engagement gewinnt!