DGVN-Nachrichten

DGVN-Studienreise 2014 nach Ruanda

Die Teilnehmer der Studienreise bei einem Besuch der Rubengera Technical Secondary School

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studienreise bei einem Besuch der Rubengera Technical Secondary School ©DGVN/Regine Gröschel

Die jüngste Studienreise der DGVN, welche vom 1. bis zum 10. September 2014 unter der Leitung des stellvertretenden DGVN-Vorsitzenden Dr. Ekkehard Griep stattfand, führte die Teilnehmer nach Ruanda, in die Demokratische Republik Kongo und nach Tansania. Ein abwechslungsreiches Programm führte die Gruppe unter anderem in das Flüchtlingslager Gihembe des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR). Daneben gab es Gespräche u.a. mit dem Auswärtigen Ausschuss des ruandischen Parlaments. Des weiteren traf die Gruppe auch den residierenden Koordinator des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) in Ruanda, Lamin Manneh. In Goma hatte die Gruppe unter anderem Gelegenheit, sich mit dem Leiter der VN-Friedensmission MONUSCO, Martin Kobler, auszutauschen. In Arusha (Tansania) fanden Gespräche u.a. am Internationalen Strafgerichtshof für Ruanda (ICTR) statt.

 

Hier geht es zur Fotostrecke der Studienreise, weitere Informationen finden Sie außerdem unter den folgenden Links:

Bericht über den Besuch der DGVN-Delegation bei der Kommission zum Kampf gegen den Genozid (Englisch).

Beitrag über den Besuch der DGVN-Delegation beim Ministerium für Außenpolitik und Kooperation (Englisch).

Artikel "German delegation calls on Chief Justice Rugege" in The New Times Rwanda (Englisch).

Bericht über den Besuch der DGVN-Delegation bei Chief Justice Rugege (Englisch).

Meldung über den Besuch der DGVN-Delegation beim Ministerium für Ostafrikanische Gemeinschaft (Englisch).

 

 

 

Ekkehard Griep (links) im Gespräch mit dem Force Commander Carlos Alberto dos Santos Cruz und dem Leiter der MONUSCO, Martin Kobler (rechts)