Presseinformationen DGVN-Nachrichten

Deutsche UN-Politik neu ausrichten

Mit einem 10-Punkte-Katalog wendet sich der Bundesvorstand der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen an alle Bundestagskandidatinnen und -kandidaten vor der Wahl. Die DGVN fordert, globale Probleme stärker als bisher im UN-Rahmen zu lösen und die UN-Politik entlang von 10 Prioritäten neu auszurichten.

Hier der 10-Punkte-Katalog "Globale Politik aktiv gestalten: Zehn Prioritäten für die künftige deutsche UN-Politik".

Das könnte Sie auch interessieren

  • Wolfgang Ehrhart

    50 Jahre Essay 50 Jahre Zeitschrift Vereinte Nationen im Deutschen Bundestag

    Seit 50 Jahren erhält jedes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) alle zwei Monate die Zeitschrift Vereinte Nationen.... mehr

  • Ekkehard Griep

    Ein Haus für die Vereinten Nationen in Berlin

    Eine Idee breitet sich aus: Die Vereinten Nationen sollen in der deutschen Hauptstadt sichtbar werden. Dafür wird das mehr als 260 Jahre alte Palais am Festungsgraben als dauerhaftes Domizil angestrebt, umrahmt von der Humboldt-Universität, dem Deutschen Historischen Museum und der Neuen Wache. mehr

  • Kofi A. Annan

    Noch viele Jahre ... 50-jähriges Bestehen der DGVN

    Grußbotschaft des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Kofi Annan, anläßlich des 50-jährigen Bestehens der DGVN. mehr