Presseinformationen

Detlef Dzembritzki neuer DGVN-Vorsitzender

Detlef Dzembritzki, neuer DGVN-Vorsitzender (rechts), verabschiedet seinen Vorgänger Prof. Dr. Thomas Bruha (links).

Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) sind am 3. Dezember 2011 in Hamburg zu ihrer 31. Hauptversammlung zusammen gekommen.

Der bisherige Stellvertretende Vorsitzende, das ehemalige Mitglied des Deutschen Bundestages, Detlef Dzembritzki (SPD), wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt den Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Bruha (Hamburg), der nicht mehr kandidierte. Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt wurde Ekkehard Griep (Berlin). Zum zweiten Stellvertretenden Vorsitzenden neu gewählt wurde Jürgen Klimke (Hamburg, CDU), Mitglied des Bundestags-Ausschusses Menschenrechte und humanitäre Hilfe sowie des Unterausschusses Vereinte Nationen, internationale Organisationen und Globalisierung.

Ebenfalls neu in den Bundesvorstand gewählt wurden Hannah Birkenkötter (Berlin), Matthias Böhning (Stuttgart), Matthias Eiles (Frankfurt/M.), Michael Lysander Fremuth (Köln), Sven Simon (Gießen) und Katharina Tolle (Berlin).

In den Vorstand wiedergewählt wurden Ana Dujic (Berlin), Prof. Dr. Manuel Fröhlich (Jena), der ehemalige Bundestagsabgeordnete Winfried Nachtwei (Münster) und Marina Schuster (Greding, FDP), Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages. Nicht mehr zur Wahl angetreten sind die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Wolfgang Münch, Sibylle Pfeiffer, MdB und Astrid van der Merwe."