Presseinformationen

Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille an Kofi Annan

Genf / Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) hat dem ehemaligen UN-Generalsekretär Kofi A. Annan die Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille verliehen.
Die nach dem dritten Generalsekretär der Vereinten Nationen benannte Medaille wird an bedeutende Persönlichkeiten für herausragende Verdienste um die Förderung der Lösung von Weltproblemen durch das System der Vereinten Nationen vergeben.
Die DGVN zeichnet Annan für dessen herausragenden Einsatz für die Wahrung des Weltfriedens und Förderung von Respekt und Verständigung zwischen den Völkern aus.
In der Verleihungsurkunde heißt es: „Mit seinem unermüdlichen Einsatz für friedliche Lösungen internationaler Konflikte, den Abbau globaler Ungleichheiten sowie die Förderung von Menschenrechten durch Rechtsstaatlichkeit hat Kofi Annan den Grundstein für eine effektive, effiziente und relevante Weltorganisation des 21. Jahrhunderts gelegt.“
Die Ehrenmedaille wurde Annan am 3. November 2009 vom Vorsitzenden der DGVN, Prof. Dr. Thomas Bruha, in den Räumlichkeiten der Kofi-Annan-Stiftung in Genf übergeben.
Bei der Entgegennahme des Preises sagte Annan: „Ich danke den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen für diese Ehre. Deutschland war immer verlässlicher Unterstützer der Vereinten Nationen und ich lobe die DGVN für ihre Arbeit. In Deutschland und auch weltweit trägt der Einsatz von UN-Gesellschaften in besonderer Weise dazu bei, eine stärkere und effektivere Weltorganisation zu schaffen und die nächste Generation von Weltbürgern hervorzubringen".
Die Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille wird seit 1977 verliehen. Zu den bisherigen Preisträger zählen Klaus Töpfer, Lakhdar Brahimi, Prinz Sadruddin Aga Khan, Robert S. McNamara, Gro Harlem Brundtland und Tadeusz Mazowiecki.

Weitere Informationen zur Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille finden Sie hier