DGVN-Nachrichten

Bundesministerien hissen UN-Flagge

Bild: AA

UN-Flagge vor dem Auswärtigen Amt

Am diesjährigen Tag der Vereinten Nationen hissten das Auswärtige Amt, das Bundesministerium der Verteidigung, das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zum ersten Mal die UN-Flagge. Dies beruht auf einer Initiative der DGVN, auf die Ministerinnen und Minister gerne reagiert haben.

Diese Würdigung der Vereinten Nationen geht einher mit dem Engagement von Seiten der verschiedenen Ministerien. Beispielhaft hierfür sind folgende Worte von Außenminister Steinmeier, während seiner Rede bei der Eröffnung der UN-Generalversammlung im September diesen Jahres, zu verstehen:

"Die Vereinten Nationen sind jede Mühe wert. Nur sie geben der Hoffnung auf Frieden ein Fundament, das weltweit trägt. Dieses Fundament ist das Völkerrecht, dem sich alle verschrieben haben, die der Gemeinschaft der Völker in der VN angehören. Das müssen wir erhalten – das ist der Kern der Friedenshoffnung!"

Zusätzlich gab das Auswärtige Amt eine Pressemitteilung heraus.

 

 

 

Das Auswärtige Amt mit gehisster UN-Flagge
Das Auswärtige Amt
Bundesministerium der Verteidigung mit gehisster UN-Flagge
Bundesministerium der Verteidigung
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung mit gehisster UN-Flagge
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Das Bundeswirtschaftsministerium mit gehisster UN-Flagge
Das Bundeswirtschaftsministerium