DGVN-Nachrichten

Brennpunkt Kaschmir

Am 26. Und 27. Januar findet in Berlin die neunte UniG-MUN statt. Im Mittelpunkt steht dabei der Kaschmirkonflikt mit den drei Atommächten Indien, Pakistan und China. Organisiert wird die MUN von der DGVN UNi-Gruppe in Kooperation mit der FU Berlin. Die Simulation wird in Englisch durchgeführt und steht allen UN-interessierten Menschen offen. Die Konferenz geht über ein Wochenende, beinhaltet aber zusätzlich ein Vorbereitungstreffen am 18. Januar. Pro Teilnehmer*in sind 25 Euro zu entrichten, UNi-Gruppen-Mitglieder zahlen 12 Euro. Anmelden kann man sich bis zum 16. Januar bei der UNi-Gruppe oder direkt auf der Seite der UniG-MUN

Model-United-Nations-Konferenzen (MUNs) sind Planspiele, bei denen die Arbeitsweise der Vereinten Nationen simuliert wird. Dadurch sollen UN-interessierte Menschen die Möglichkeit erhalten in die Rolle von Diplomat*innen zu schlüpfen. So kann man hautnah die Arbeitsweise von Gremien wie dem Sicherheitsrat oder der Generalversammlung miterleben. Die Teilnehmer*innen vertreten in der Simulation die verschiedenen Staaten, lernen aber nicht nur die Arbeitsweise der internationalen Politik kennen, sondern können auch ihre rhetorischen Fähigkeiten erproben. MUNs werden welt- und deutschlandweit zu vielen unterschiedlichen UN-relevanten Themen durchgeführt. Eine Übersicht über MUNs in Deutschland findet man auf der Webseite www.model-un.de.  

 

Veranstaltungsort: Seminarzentrum; Freie Universität Berlin
; Silberlaube (Erdgeschoss)
; Otto-von-Simson-Str. 26
; 14195 Berlin-Dahlem