Neuerscheinungen

40 Jahre deutsche Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen

Die Schriftenreihe der DGVN widmet sich in ihrer 57. Ausgabe der Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen seit Beitritt beider deutscher Staaten 1973.

Die Nachfolgepublikation der DGVN-Texte 39 "Die Vereinten Nationen und deutsche UN-Politik - aus persönlicher Sicht", die zur 15-jährigen Mitgliedschaft erschienen ist, gewährt erneut einen Einblick hinter die "Kulisse" des UN-Geschehens. Die Sammlung von acht Erfahrungsberichten gibt dem Leser einen themenspezifischen Überblick in die vielfältige Botschaftertätigkeit an den UN-Standorten:

Dr Gunter Pleuger und Dr Siegfried Zachmannn blicken auf 40 Jahre deutsche Mitgliedschaft zurück; Dr Tono Eitel und Dr Peter Wittig betrachten die globalen Herausforderungen während ihrer Amtszeit im Sicherheitsrat ; Dr Reinhard Schweppe und Karl Walter Lewalter widmen sich dem häufig verkannten UN-Standort Genf und Dr. Wilhelm Höynck und Dr Hanns H. Schumacher schließen den Band mit einer Erörterung der Arbeit Deutschlands in der Menschenrechtskommission und dem reformierten Menschenrechtsrat.

Die Ausgabe kann in Kürze direkt beim UNO-Verlag erworben werden.

Weitere Informationen zu den DGVN-Texten 57 und die digitalisierte Ausgabe der DGVN-Texte 39 finden Sie hier

Themenschwerpunkt "40 Jahre deutsche UN-Mitgliedschaft"

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres Versagen beim Schutz von Zivilisten attestiert. UN-Sonderberater Adama Dieng warnt bereits vor einem drohenden Völkermord. Erfüllt die Friedensmission… mehr

  • Auf dem Podium an einem langen Tisch sitzen Prof. Dr. Johannes Varwick, Prof. Dr. Andrea Liese und Miguel Berger

    Deutschland als UN-Mitglied 1990 bis heute

    Das Panel "Deutschland als UN-Mitglied 1990 bis heute" der Fachtagung im Auswärtigen Amt war sich uneinig. Waren die Beteiligung und die Mitgliedschaft des wiedervereinigten Deutschlands in den Vereinten Nationen kohärent und effizient? Ist die Bundesrepublik ein starker und verlässlicher Partner im UN-System gewesen? Haben deutsche Regierungen Möglichkeiten genutzt? mehr

  • Das Panel zu Menschenrechten bestehend aus  Heiner Bielefeldt, Andreas Zumach, Dominik Steiger und Jochen von Bernstorff sitzt an einem langen Holztisch und hört Herrn Steiger zu

    Deutschlands UN-Politik im Bereich Menschenrechte

    Sind Menschenrechte tatsächlich auf dem Vormarsch oder nur Floskeln einer doppelbödigen Semantik? Tut Deutschland im Rahmen seiner UN-Mitgliedschaft genug um die Menschenrechte weltweit zu schützen? Welche Rolle spielt dahingehend der UN-Sicherheitsrat ? Diese Fragen und mehr wurden auf dem Panel zu Menschenrechten kontrovers diskutiert. mehr